Das Böse und der liebe Gott
 

Die Bibel - Das Leben / 17. Oktober 2016

Eine böse Welt und ein lieber Gott – das scheint nicht zusammenzupassen. Hiob hatte dieselben Fragen an Gott, die wir auch heute noch zu diesem Thema haben.

 
Zum eigenen Vorteil glauben?
 

Die Bibel - Das Leben / 10. Oktober 2016

Der Test, den der Satan vorschlug, sollte beweisen, dass Hiob nur aus egoistischen Motiven gläubig war. Was können wir von der Reaktion des Hiob für uns lernen?

 
Der falsche Staatsanwalt
 

Die Bibel - Das Leben / 3. Oktober 2016

Das Buch Hiob ist ein Blick hinter die Kulissen. Satan tritt als Ankläger auf, der die Frömmigkeit Hiobs bezweifelt und die Erlaubnis erhält, ihn zu testen.

 
Wartende leben anders
 

Die Bibel - Das Leben / 18. September 2016

Christen warten darauf, dass Jesus wiederkommt und sie nach Hause bringt. Doch das Warten soll ein aktives Leben in dieser Welt und für andere Menschen sein.

 
Da sein, wo die Menschen sind
 

Die Bibel - Das Leben / 11. September 2016

Christen sind nicht aufgerufen, sich abzuschotten, sondern dorthin zu gehen, wo Menschen sind, die Gott brauchen. Deshalb liebt Gott besonders die Städte.

 
Die beste Einladung
 

Die Bibel - Das Leben / 4. September 2016

Gott achtet den Willen des Menschen. Er manipuliert und zwingt niemand zu seinem Glück, sondern lädt herzlich dazu sein, die einzig mögliche Rettung anzunehmen.

 
Vertrauen durch Verletzlichkeit
 

Die Bibel - Das Leben / 29. August 2016

Vertrauen ist ein wertvolles und zerbrechliches Gut, das gewonnen, aber auch verspielt wird. Durch Offenheit, Transparenz und Verletzlichkeit kann es wachsen.

 
Ein (un)glückliches Ende
 

Die Bibel - Das Leben / 27. August 2016

Das Buch Hiob behandelt die uralte Frage, wie das Leid in der Welt mit einem guten Gott vereinbar ist. Dabei geht es auch um das Ende eines Menschenlebens.

 
Was der Mensch braucht
 

Die Bibel - Das Leben / 22. August 2016

Jeder Mensch hat Bedürfnisse, und Jesus hat vorgemacht, wie man darauf so eingeht, dass der Andere das Empfinden hat, gehört und ernstgenommen zu werden.