Edvard Grieg 1: Kindheit und Jugend
 

Welt der Komponisten / 107 AUFRUFE

Schon als Kind liebte es Edvard Grieg neue Klänge am Klavier zu entdecken. In der Schule wurde er wegen seiner Musikbegeisterung gemobbt.

 
Dvorak-1-Armer Musiker und heimlicher Komponist
 

Welt der Komponisten / 88 AUFRUFE

Antonín Dvořák wurde als erstes Kind in eine musikalische Fleischerfamilie hineingeboren. Schnell war der junge Antonin bei Gottesdiensten oder in einer Tanzkapelle als Musiker unverzichtbar. Schon während der musikalischen Ausbildung begann er zu komponieren, ohne dass jemand etwas davon erfuhr. Antonín Dvořák war sehr einfallsreich. Hunderte von Manuskriptseiten verbrannte er, weil ihm seine Arbeit nicht gut genug vorkam.

 
Sibelius 4 - Ein trauriger Walzer und ein verprellter Geiger
 

Welt der Komponisten / 72 AUFRUFE

Der Valse triste, der traurige Walzer, zählt zu den bekanntesten Stücken von Jean Sibelius. Oft als Kitsch verschrien hat der Konzertwalzer als Schauspielmusik einen dramatischen Hintergrund. Das Violinkonzert von Sibelius ist das beliebteste Violinkonzert des 20. Jahrhunderts. Bei seiner Entstehung wird der Meistergeiger Willy Burmester zwei Mal verprellt.

 
Mendelssohn-Bartholdy: Felix, der Frühbegabte
 

Welt der Komponisten / 54 AUFRUFE

1809 kommt in Hamburg ein Junge zur Welt, der seine Umgebung mit seinen vielfältigen Talenten erstaunt. Felix, der Glückliche beginnt schon früh zu komponieren. Und als 12-Jähriger spielt er dem 72-Jährigen Goethe in Weimar vor.

 
Edvard Grieg 3: Glück und Leid
 

Welt der Komponisten / 41 AUFRUFE

Nach einer turbulenten Hochzeit konnte Edvard Grieg seine musikalischen Erfolge genießen. Gleichzeitig erlebten Edvard und Nina Grieg viel Leid.

 
Glasunow -1- Lieblingsbeschäftigung komponieren
 

Welt der Komponisten / 34 AUFRUFE

Das Publikum jubelt über die erste Sinfonie. Noch erstaunter sind die Reaktionen, als ein 16-jähriger Junge in Schuluniform auf die Bühne tritt. Joachim Lippert schildert die musikalischen Anfänge von Alexander Glasunow, dem russischen Spätromantiker, der der Nachwelt einen unglaublichen Melodienreichtum hinterlassen hat.

 
Edvard Grieg 2: Ausbildung und Sinfonie
 

Welt der Komponisten / 33 AUFRUFE

Auf Empfehlung des norwegischen Stargeigers Ole Bull wurde Edvard Grieg mit 15 Jahren von seinen Eltern ans Konservatorium nach Leipzig geschickt. Dort erkrankte er schwer.

 
Dvořák-8  Die neue Welt und letzte Jahre
 

Welt der Komponisten / 32 AUFRUFE

Antonin Dvořák bekommt das Angebot, zunächst für 2 Jahre, Direktor des Musikkonservatoriums in New York zu werden. Er zögert einige Zeit, ob er dieses Angebot annehmen soll und sagt dann zu. Das berühmteste Werk, das in dieser Zeit entsteht ist seine Sinfonie Nr. 9 - Die Sinfonie aus der neuen Welt. Ein Werk, das sich - wegen unterschiedlicher Einflüsse - ohne weiteres als Sinfonie gegen den Rassismus bezeichnen lässt. Wie es Dvorak und seiner Familie in Amerika ergeht und welche besondere musikalische Berufung er für seine letzten Lebensjahre in der Heimat sieht, erfahren Sie in dieser Folge von „Welt der Komponisten“.

 
Sibelius 1- Ein verstimmtes Klavier und die Frau seines Herzens
 

Welt der Komponisten / 31 AUFRUFE

Auch wenn Jean Sibelius seine ersten Klangversuche an einem verstimmten Klavier machte, wurde er zum bekanntesten Komponisten Finnlands. Joachim Lippert erzählt über die musikalischen Anfänge und seine große Liebe.